Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Umwelt- und Prozessanalytik

Ausrichtung

Im CUTEC-Forschungszentrum werden industrielle Umwelt- und Ressourcensysteme mit dem Ziel der Prozessoptimierung betrachtet.

Die hierbei auftretenden Stoffströme bedürfen einer ständigen chemisch-analytischen Begleitung, um einerseits die verfahrenstechnischen Entwicklungen prozessanalytisch zu überprüfen und deren Erfolg so zu sichern.

Die Auswirkungen neuer oder verlagerter Stoffströme auf die Umwelt sind andererseits ebenfalls von Interesse. Sie benötigen innovative umweltchemische Analysemethoden zur Optimierung der Luft-, Wasser- und Bodenreinhaltung für den Schutz unserer Umwelt.

Die Abteilung Umwelt- und Prozessanalytik UPA bearbeitet damit ein Querschnittsthema innerhalb des CUTEC-Forschungszentrums.

Unsere Forschungs- und Entwicklungsthemen sind:

I. Adaption analytischer Verfahren an Hochtemperaturprozess-Produkte

  1. Entwicklung geeigneter Probenahmeprozeduren zur Intermediat- und Produktanalyse bei HT-Prozessen z.B. der Biomassekonversion
  2. Analytik an Schlacken und anderen mineralischen Reststoffen
  3. Temperaturabhängige Elementaranalytik durch Kopplung von ICP-OES und elektrothermaler Verdampfung (geplant)

II. Analytik an elektronischen Bauteilen

  1. Vollanalyse verwertbarer Reststoffe aus Elektrogeräten und Elektroschrott
  2. Gefährdungsbeurteilung von Elektroschrotten durch an das TCLP-Protokoll angelehnte Extraktionsprozeduren
  3. Analyse von SE-Metallen und anderen wirtschaftsstrategisch bedeutsamen Grundstoffen

III. Analytik zur Verbesserung der Sicherheit von Akkumulatoren und Batterien

  1. Pyrolyseversuche an Akkumulatoren und Batterien zur Erhöhung der Gebrauchs- und Lagersicherheit
  2. Analysen von Rückständen in Rückhaltesytemen für Rauchgase aus Akkumulator- und Batteriehavarien
  3. Untersuchung von gasförmigen, flüssigen und festen Produkten aus Löschvorgängen nach Batteriebränden

Dr. rer. nat. Axel Fischer

Abteilungsleiter

Telefon:  +49 5323 72-6239
E-Mail: axel.fischer@cutec.de

Überblick