Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

ABSART-Anlage

Beschreibung

Bei der ABSART-Anlage handelt es sich um eine Anlage zur Reinigung von Synthesegasen. Vor einer Nutzung in einer chemischen Synthese wird in dieser Anlage das in der ArtFuel-Anlage erzeugte Synthesegas von Schadstoffen befreit.

Neben den Grundbausteinen von Brennstoffen Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff enthalten zum Beispiel Biomassen zusätzlich Schwefel, Stickstoff und Chlor. Passend zur ArtFuel-Anlage wurde ein regeneratives Konzept zur Synthesegasreinigung entwickelt und umgesetzt.

Die Anlage besteht hauptsächlich aus zwei Gaswäschen. In einer ersten Stufe, der Sulferox-Wäsche, erfolgt eine Abscheidung der meisten Schwefelverbindungen wie Schwefelwasserstoff, Methan- und Ethanthiol. In der zweiten Stufe, einer Selexol-Wäsche, werden weitere Schwefelverbindungen und Kohlendioxid aus dem Gas entfernt.

Die ABSART-Anlage ist für Drücke bis 40 bar ausgelegt. Der übliche Arbeitsdruck liegt passend zu einer anschließenden Fischer-Tropsch-Synthese bei 30 bar. Die Erstinbetriebnahme erfolgte im Dezember 2010.

Technische Daten

  • Auslegungsdruck: 40 bar
  • Arbeitsdruck der Absorber: 30 bar
  • Auslegungsvolumenstrom: 40 Nm3/h
  • Temperaturen im Sulferox-Absorber: 60°C
  • Temperaturen im Selexol-Absorber: bis -15°C
  • Temperaturen im Selexol-Desorber: bis 80°C

Als PDF-Datei herunterladen...

Dipl.-Ing. Felix Müller

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.: +49 5323 72-6246
felix.mueller@cutec.de