Wir nutzen Cookies, um unser Angebot so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Mit der folgenden Abfrage lassen sich die einzelnen Hilfsmittel auswählen und die Auswahl wird auf diesem Rechner lokal in Cookies gespeichert. Die Abfrage kann jederzeit über den Schalter oben rechts auf der Seite aufgerufen und verändert werden.

Alle Funktionen deaktivieren Alle Funktionen aktivieren Ausgewählte Funktionen aktivieren

Kick-off-Meeting im Projekt DEMO-BioBZ

Partner des neuen Projektes DEMO-BioBZ treffen sich am 23.01.2020 zum Kick-off-Meeting im CUTEC Forschungszentrum.

Am 23.01.2020 fand im CUTEC Forschungszentrum das Auftakttreffen für das Verbundvorhaben „Demonstration einer bio-elektrochemischen Brennstoffzelle zur nachhaltigen Abwasserreinigung“ (kurz DEMO-BioBZ) statt. Das Vorhaben wird das erfolgreiche Vorgängerprojekt BioBZ (Nachhaltigkeitspreis 2018 im Bereich Forschung) fortführen.

Das damalige Konsortium aus vier wissenschaftlichen und zwei Industriepartnern wurde um zwei weitere Industriepartner ergänzt, um die Praxisanwendung umzusetzen. Das Team setzt sich nun zusammen aus: Das CUTEC FZ als Projektkoordinator, das Institut für Chemische und Elektrochemische Verfahrenstechnik (beide TU Clausthal), das Institut für Ökologische und Nachhaltige Chemie der TU Braunschweig, die DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie, die Firma Eisenhuth GmbH & Co. KG, die Eurawasser Betriebsführungsgesellschaft mbH und als neue Mitglieder die Common-Link AG sowie die Umwelttechnik & Anlagenbau Plauen GmbH. Die unterschiedlichen Partner ergänzen sich auf eine vielfältige Weise und jeder Partner kann seine Kompetenzen in das fünfjährige Projekt gut einbringen.

Ziel des Vorhabens ist der Bau einer Demonstratoranlage für 250 Einwohnerwerte, die gleichzeitig Abwasser reinigen und Strom erzeugen soll. Neben dem Abbau der kohlenstoffhaltigen Organik, soll auch eine Stickstoffelimination sowie gegebenenfalls eine mögliche Phosphorrückgewinnung berücksichtigt werden.

Die Anlage wird in der Nähe des Einlaufbauwerkes der Kläranlage Goslar/Oker aufgestellt und über eine eigene Vor- und Nachklärung verfügen, sodass der gesamte Abwasserreinigungsprozess abgebildet und bilanziert werden kann. Damit soll – wie der Name des Projektes beschreibt – die Funktion der mikrobiellen Brennstoffzelle im technischen Maßstab demonstriert werden.

Partner des neuen Projektes DEMO-BioBZ. (Foto: Eugen Major)