Abwasserverfahrenstechnik

Ausrichtung

Die (Ab-)Wasserbehandlung ist ein Querschnittsthema. Rohstoffgewinnung/-recycling, Energiewandlung sowie industrielle Produktion sind ohne Wassernutzung kaum bzw. nicht möglich. Sauberes Wasser selbst ist eine wertvolle Ressource, insbesondere international.

Unsere Aktivitäten fokussieren sich auf die Wasser-/Abwasser-/Abfallbehandlung (Industrieabwasser, Prozesswasser, Klärschlamm) mit dem Ziel der Verbesserung von Energie- und Ressourceneffizienz sowie der industriellen Produktivität.

Unsere Forschungs- und Entwicklungsthemen sind:

I. Industrielle Wasserkreislaufschließung bis hin zur abwasserfreien Fabrik („Zero-Liquid-Discharge“)

  1. (Elektro-) Chemische Oxidationsverfahren
  2. Verfahrenskombinationen

II. Rückgewinnung von Wertstoffen aus Abwässern und deren Behandlungsrückständen (Nährstoffe insbesondere Phosphor, Metalle)

  1. Fällung, Flockung, Strippung, bio-elektrochemische Fällung, Bio-Adsorption
  2. Stickstoff und Phosphor aus Klärschlamm, Gülle, Prozesswasser

III. Erzeugung nutzbarer Energie (Strom, Wärme) aus chemisch gebundener Energie von Abwasser- und Abfallströmen,

  1. Bio-elektrochemische Stromerzeugung
  2. Biologische Methanerzeugung aus Klärschlamm und Abfall
  3. Prozessintensivierung und dynamische Flexibilisierung

IV.  Energieträger/Produkte/Chemikalien aus nachwachsenden Rohstoffen.

  1. Methan/Wasserstoff aus nachwachsenden Rohstoffen (Zuckerrüben, Mais, Gras, Algen)
  2. Flockungsmittel aus Kartoffel- und Erbsenstärke
  3. Erzeugung von Biomasse (Algen) mittels Solar-/LED-Strahlung
Herr-Sievers-1.jpeg

Prof. Dr.-Ing. Michael Sievers 
Abteilungsleiter

Tel.: +49 05323 72-6243
michael.sieverscutecde

ÜBERBLICK