Pyrolysedrehrohr

Beschreibung

Das Pyrolysedrehrohr arbeitet für Prozesse, die keinen Sauerstoff vertragen (λ=0). Eingangsstoff ist festes, kohlenstoffhaltiges Material.

Erfahrungen liegen vor mit verschiedenen Biomassen, Brennstoffen aus Müll (SBS), Aktivkoks, Klärschlamm, Kunststoffen und Chemikalien. Der Durchsatz liegt im Regelfall bei 15 bis 25 kg/h.

Das Pyrolysegas kann in zwei verschiedenen Nachbrennkammern (NBK) verbrannt werden. Bei der großen NBK folgt eine Abgasreinigung gemäß 17. BImSchV.

Kennzeichen der CUTEC-Pyrolyse ist die Möglichkeit der diskontinuierlichen Vollkondensation von Teeren, Ölen und Wasser. Eine sehr gute Massen- und Energiebilanzierung ist somit erzielbar.

Technische Daten

  • Heizleistung elektr. : 40 kW
  • Durchsatz: bis 70 kg/h
  • Rohr- (innen): 0,3 m
  • Reaktionstemperatur: bis max. 950 °C
  • Temperaturverteilung über Rohr: 4 Zonen
  • Verweilzeit: einstellbar von ca 20 bis 60 min

Als PDF-Datei herunterladen...

demo.jpg

Dipl.-Ing. Milan Davidovic
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.: +49 5323 72-6265
milan.davidoviccutecde