Brikettierung

Beschreibung

Die Forschungspresse ist speziell für die Erforschung der Kompaktierbarkeit bzw. Brikettierbarkeit von feinkörnigen bis staubförmigen Reststoffen jeglicher Art ausgelegt. Daher wurde bei der Konstruktion dieser Sonderanfertigung der Fa. Rössner Maschinenbau GmbH darauf geachtet, dass eine möglichst hohe Variierbarkeit aller wichtigen Pressparameter erreicht werden kann.

Die Presse bietet nicht nur die Möglichkeit Pressdruck, Pressdauer oder Auswurfgeschwindigkeit der Zylinder beinahe beliebig zu variieren, auch das optionale Pressen von zwei Seiten oder das Beheizen der Pressbuchse und des Aufgabegutes im Dosierbunker sind neben weiteren Einstellungen möglich. Zusätzlich verfügt die Presse über eine automatische Wiege- und Dosiereinrichtung, die eine Serienfertigung von Briketts auch unter Parametervariation erlaubt. Sämtliche Pressparameter können dabei kontinuierlich über die angeschlossene Steuerung erfasst und protokolliert werden.

In einer eigens dafür modifizierten Prüfpresse können die Presslinge bei erfolgreicher Brikettierung gegebenenfalls direkt, oder nach einer ebenfalls möglichen künstlichen Alterung, auf ihre Festigkeit hin untersucht werden. Auch das Einmischen verschiedenster Hilfs- oder Zuschlagstoffe, wie bspw. Bindemittel oder Reduktionsmittel, ist mit der vorhandenen Anlagentechnik im Briekttierungstechnikum direkt realisierbar.

Technische Daten

  • Hersteller: Rößner Maschinenbau GmbH
  • Baujahr: 2011
  • Pressform: zylindrisch
  • Presszylinder: D 20 mm oder D 40 mm
  • Gegenzylinder: D 20 mm oder D 40 mm
  • Pressbuchse: D 20 mm oder D 40 mm, beheizbar
  • Materialbunker: beheizbar
  • Dosiereinrichtung: Förderschnecke und Waage
  • Max. Systemdruck: 350 bar
  • Max. Presskraft: 880 kN (40 mm), 240 kN (20 mm)
  • Leistung: 15 kW
  • Steuerung: Siemens S7, LabVIEW

Als PDF-Date herunterladen...

demo.jpg

Dipl.-Ing. Sven Schulze
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.: +49 5323 72-6271
sven.schulzecutecde